Mr. Yeast and Mr. Haze

Übersicht:
Sorte: NEIPA
Brauerei: Sudden Death Brewing
Name: Mr. Yeast and Mr. Haze
ABV: 7,0 %

Winter: Zeit für schwere Biere und intensive Stouts. Aber, dass es durchaus mal fruchtig sein darf und dennoch zu dieser kalten Jahreszeit angemessen, beweist mal wieder Sudden Death Brewing. Zwei Männer mit einer Mission: Kreatives Bier, welches aus der Masse heraussticht und auch in der Craftszene auffällt. Sie brauen aktuell noch als Gypsy Brewer in der Klüvers Brauerei am Timmendorfer Strand. Neben ihrem Fabel für Eishockey haben sie sich vor ein paar Jahren dann an den Sudkessel begeben und in der deutschen Craft-Szene mal ordentlich Wind gemacht. Ihr Markenzeichen sind die fruchtbetonten NEIPA‘s, seit neuestem können sie aber auch tolle Stouts wie zum Beispiel das Cinnamon Bun mit Zimtschneckenextrakt und weiteren Zutaten oder ein West Coast IPA, gutes Pils können sie auch.
Ihre NEIPA Reihe Monsters of New England müsste mittlerweile jedem Bier- und Craftbierfanatiker bekannt sein.
Das neueste Werk ist das Mr. Yeast and Mr. Haze mit knackigen 7,0 % ABV.
Es wurde speziell mit Haferflocken und Laktose gebraut. Die Hopfensorten bestehen aus Mosaic, Galaxy, Vic Secret. Zudem wird eine besondere Hefe, nämlich die London Fog (Nebel) Hefe verwendet.
Jetzt zum Bier:
Im Glas erscheint es schön naturtrüb hellorange mit einer eher geringeren Schaumkrone.
In der Nase dominiert Ananas, Kiwi und Mango, zudem tritt außerem eine leichte Harzigkeit.
Der Antrunk ist weich und cremig, im Nachtrunk bilden sich Ananas und Mango gut aus und verteilen sich wunderbar im Mundraum. Zum Abschluss erfolgt eine stärkere Hopfenbittere, die noch ein bisschen auf der Zunge bleibt. Alles in allem wieder ein typisches Bier dieser Brauerei, das sich sehen lassen kann. Gute ausgeprägte Fruchtnoten und eine moderate Hopfenbittere machen dieses Bier aus. Rating: 9/10